Polski Owczarek Nizinny

 von Nora’s Nizina

PON -Liebhaberzucht

 

Portrait
Logos

 

Natürlich gibt es eine offizielle Rassebeschreibung des PON, die der interessierte Leser hier studieren kann. Meine Rassebeschreibung des PON ist aus meinem Leben mit meinen PON s entstanden:

Wenn ein PON es also geschafft hat, Ihr Herz zu erobern, was für den PON eine seiner leichtesten Übungen ist, dann sollten Sie, am besten bevor der PON bei Ihnen einzieht, folgende, sehr nützliche Gegenstände anschaffen:

Als erstes wäre die Fusselbürste zu nennen: Sie kommt jedes Mal, wenn Sie das Haus verlassen, und sich nicht schon von Weitem als PON-Mitbewohner outen wollen, zum Einsatz. Die Fusselbürste ist sowohl für Links- und Rechtshänder geeignet und lässt sich beidseitig anwenden, um die weichen Welpen-und Junghundhaare, die sich hartnäckig auf Ihrer Kleidung festgesetzt haben, zu entfernen.

Fusselburste
Staubsauger

Ein weitere, äußerst segensreiche Anschaffung ist ein Staubsauger, am besten nicht unter 2000 Watt. Ein PON hat die Angewohnheit, Blätter, Staub, Moos oder ganz banalen Dreck mit in's Haus zu schleppen und seine "Mitbringsel" gleichmäßig zu verteilen. Völlig egal, ob Teppich oder glatter Bodenbelag: Sie werden nie wieder ohne Ihren Staubsauger sein wollen!!!

Auch ein Wischmop ist eine äußerst lohnende Anschaffung: Da der PON auch gern bei Wind und Wetter draußen unterwegs sein mag, bleibt nicht aus, dass der PON seine Pfötchenabdrücke überall hinterlässt.

Haben Sie diese Gegenstände für SICH neben all dem anderen, was der PON so braucht, eingekauft, dann kann der PON einziehen.

Wischmob

Der PON selbst ist ein äußerst kluger und lebhafter Gefährte, der nicht müde wird, immer neue Spiele zu "erfinden". Als Hütehund liebt es der PON Schafe, Ziegen, wenn sich die Gelegenheit bietet auch mal Fahrradfahrer oder Jogger zu treiben, was von letzten nicht immer geschätzt wird. Dank seines Lerneifers ist der PON leicht zu erziehen, es sei denn, er hat gerade keine Lust dazu.

Die Form des Kopfes gestaltet sich harmonisch zum Körper des PON, anhand der Kopfgröße sollte man meinen, dass dort viel Platz für Hirnmasse sein sollte. Klopft man aber mal auf denselben, klingt das merkwürdig hohl. Dennoch ist der PON in der Lage, sich permanent neue Streiche auszudenken.

Der Fang sollte nicht zu kurz sein, damit der PON die Möglichkeit hat, die Nase tief überall dort hineinzustecken, wo er etwas interessantes vermutet.
Die Augen sind hinter einem dichten Pony versteckt. Wer aber meint, der PON sähe ja gar nichts, der irrt gewaltig. Der PON ist in der Lage, vor allem Essbares derart zu fixieren, dass er genau den günstigen Moment nutzt, um sich dass Objekt der Begierde auf unlautere Weise zu verschaffen. So sorgt der PON selbst dafür, dass er möglichst oft satt und zufrieden ist.

Die Ohren des PON sind sehr beweglich und orten sofort und zuverlässig, wenn sich irgend jemand Ihrem Haus nähert, oder wenn Sie sich Richtung Futtervorräte bewegen.

Die Zähne des PON sind kräftig und bekommen eigentlich alles in seine Bestandteile zerlegt.
Der Körper des PON weist eine gute Winkelung zwischen Hals und Vorhand. So ermüdet der PON nicht so schnell, wenn beim Spazieren gehen größere Gegenstände wie Äste und ähnliches zu transportieren sind.   Die Hinterhand weist eine gute WinkeluAuchng auf, was dem PON auch schon mal einen richtigen Sprint in Richtung eines Hasen ermöglicht, der aber seltenst von Erfolg gekrönt ist.

Das Haarkleid des PON ist dicht und lang, so dass eventuelle Untermieter sich reichlich tummeln können und wie in einer Wellnessoase fühlen.

Besonders bei Rüden sind die Pfoten groß und dicht behaart. Dass garantiert, dass nach einem Spaziergang besonders auf zuvor frisch gewischten Böden eine auffallende Verschmutzung gewährleistet ist. Die Anschaffung eines Wischmobs soll sich ja gelohnt haben.

Die Rute des PON ist lang und dicht behaart. Da der PON ein sehr freundlicher Hund ist und gern mit der Rute wedelt, sollte man in Rutenhöhe, beispielsweise auf Sofatischen, wenig abstellen, was umfallen oder zerbrechen könnte.

Alle Farben sind beim PON erlaubt, nur wundern Sie sich nicht, wenn diese bei Ihrem PON auch mal wechselt. Das erinnert Sie dann daran, wo Sie mit Ihrem PON unterwegs waren, und welche Beschaffenheit und Farbe der Untergrund dazu hatte, in dem der PON sich gewälzt hat
-und selbst dann kann man nicht anders, als seinen treuen Freund einfach in den Arm zu nehmen

Wir_mogen_uns_sehr_sehr_sehr

nach oben

Nora

© Nizina 2003-2012